No-Billag: Thema Finanzierung

Stets wird behauptet, dass sich die SRG auch ohne Gebühren finanzieren kann... Wer sich das Budget der SRG anschaut, erkennt schnell, die Gebühren machen einen überwältigenden Anteil des Budgets aus. Und wer tatsächlich SRF schaut, merkt das auch sofort. Auf den Sendern der SRG wird im Vergleich zu anderen Sendern nur ein Bruchteil an Werbung gezeigt. Aber: Können denn jetzt einfach der Anteil an Werbung erhöht werden? Wer sich nur ein bisschen über Marketing und Werbung informiert, merkt schnell, dass die Werbung im TV und Zeitungen je länger je mehr unatraktiv wird. Denn eine Werbeschaltung im Internet kann viel geziehlter auf ein Publikum zugeschnitten werden. Potentielle Kunden werden diekter erreicht.

Des weiteren kommt dazu, dass natürlich auch die immer stärker aufkommenden Come-Back-TV Angebote ein Problem für die Werbung im Fernsehen werden.

Somit ist es aus meiner Sicht nicht möglich, das SRG über Werbung zu finanzieren. Des weiteren gehe ich davon aus, dass auch andere Sender (RTL, PRO7 usw.) früher oder später von den jetzt bekannten Werbeunterbrechungen wegkommen werden und sich alternative Finanzierungsquellen überlegen müssen.


Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square